Die Bestatter-Innung von Berlin und Brandenburg e.V. präsentiert sich beim Tag des Friedhofs PDF Drucken

Am Sontag, den 21. September findet der 13. Tag des Friedhofs in Berlin statt, in diesem Jahr auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof in Schöneberg. Schirmherrin ist die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Frau Angelika Schöttler. Wie in jedem Jahr wird auch die Bestatter-Innung von Berlin und Brandenburg e.V. wieder mit einem Informationsstand vor Ort sein und hier den interessierten Bürgern über alle Themen rund um die Bestattung Auskunft geben.

Um 14.00 Uhr wird die Innung in einem Vortrag in der Friedhofskapelle über Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge informieren. Darüber hinaus werden sich auch einige Innungsbetriebe mit Floristikwerkstücken präsentieren.

Neben der Bestatter-Innung präsentieren sich auch zahlreiche weitere Verbände und Organisationen auf dem Tag des Friedhofs, darunter unter anderem die Evangelische Kirche Berlin Brandenburg schlesische Oberlausitz, die Friedhof Treuhand, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, die Steinmetz- und Bildhauer-Innung Berlin und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Ab 11.00 Uhr wird es ein durchgehendes kulturelles und informatives Rahmenprogramm mit Musik, Vorträgen und Führungen über den Friedhof geben. Ferner werden Mustergrabstellen, Werkstückschauen und der neu angelegte „garten der kleinen Ewigkeit“ zu sehen sein.

Der Alte Zwölf-Apostel-Kirchhof befindet sich in der Schöneberger Kolonnenstraße 24-25, die Veranstaltung läuft von 11.00 – 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Zur Beantwortung weiterer Fragen steht Ihnen die Bestatter-Innung von Berlin und Brandenburg jederzeit herzlich gerne zur Verfügung.

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF Datei herunterladen.